Die Vergabe der Urkunden erfolgte in diesem Jahr aufgrund der allgemeinen Situation im Kurpark Unna  vor dem Bienenhaus im Freien. Foto: J. Nies

 

Trotz niedrigerer Prüfzahl (1061 statt 1295 Lose) konnte durch eine Änderung in der Organisation der Durchführung der Bewertung die Erkenntnis gewonnen werden, dass mit Hilfe einer 3. Prüfstrasse und 2 rotierenden Prüfern auch zukünftig eine Loszahl bis zu 2000 machbar wäre, so Honigobmann Alfons Pohlmann optimistisch. Die Honigbewertung des Landesverbandes Westfälisch-Lippischer Imker ist eine der größten ihrer Art in ganz Deutschland. Geprüft wird auf Sauberkeit, Konsistenz, Geruch, Geschmack, Gewicht, Aufmachung und Wassergehalt. 600 Honige wurden auf Rückstände geprüft – kein einziger war auffällig. Im Rahmen der Honigbewertung kostet dem Imker diese Analyse nur 5 statt normalerweise 70 €. Aus dem Kreis Unna/Hamm nahmen 49 Imkerinnen und Imker an der Prüfung teil.